Dunja – oder wie fühlt sich Glück an?

 

Das Amt für Kultur St. Gallen übernimmt für Kindergärten/Schulen einen Teil der Gage

 

zusätzliches Angebot für Kindergärten und Schulklassen Das Nachdenkgespräch

 

 

Eine kleine Geschichte über ganz grosse Gefühle - die glücklich macht!

Nach dem Kinderbuch ‘Mein glückliches Leben‘ von Rose Lagercrantz

 

Dunja hat schon Vieles glücklich gemacht. Ihre ersten Schwimmzüge, eine selbst gebaute Räuberhöhle, der neue Schulsack. Die Geschichte erzählt aber auch von der Angst beim ersten Schultag oder der Trauer über den Wegzug der besten Freundin.

Erzählt wird mit Papier-Flachfiguren, viel Musik und Liedern. Das Akkordeon dient als Bühne und Begleitinstrument.

Für Kindergärten und 1. / 2. Primarklassen. max. 25 Kinder.


Anschliessend an das Spiel findet eine Nachbearbeitung mit den Kindern statt.
Ziel der Nachbearbeitung ist Gefühle zu benennen, sie zu differenzieren und gemeinsam zu erspüren.
 

„Es war mir eine grosse Freude, Zeuge deiner Arbeit zu sein und es so richtig zu geniessen.
Ich war wirklich beeindruckt, wie du es verstanden hast, die Kindergärtner dermassen zu fesseln,
dass sie während der ganzen Vorstellung konzentriert voll dabei waren. Gute Arbeit!!!“
E. Z., Gesundheitsförderung ‘Perspektive Thurgau‘

 

                       


Technische Daten für Gastspiele

Spieldauer: 35 Minuten
Nachbearbeitung: 50 Minuten
Anzahl Zuschauer: 15 - 25 Kinder

Aufbau: 15 Minuten
Abbau:  5 Minuten
gespielt wird im Kreis im Schulzimmer
oder Kindergarten

 

Kosten:    Fr. 250.-- pro Klasse
                (Fr. 150.-- übernimmt der Kanton)
Spiel: Nicole Langenegger
Regie: Nadja Breitenstein
Musik: Nicole Langenegger (Akkordeon)