Philosophie im Theater

 

“Philosophieren beginnt dann, wenn wir uns wundern.“   Platon

Staunend und fragend unterwegs zu sein, ist die Hingabe zum Leben selbst - die Hingabe zu den Rätseln dieser Welt und die ungebrochene Neugierde an dem Wunder des Lebens!

 

Meine Stücke richten sich an kleine und grosse Menschen, die sich und ihre Welt hinterfragen, neu entdecken und begreifen wollen. Und das mit Leichtigkeit und Freude!

Das Stück ’Himmel im Bauch’ denkt über die Seele nach, ’de chly Drache’ über Freundschaft. Bei ’Däumelinchen’ geht’s um Schicksal und im Stück ’Lirum Larum Löffelstiel’ um Gehorchen und Selbst-den-Kopf-einschalten.

 

Wenn das eigene Denken bedenkt wird, hat das rasche Urteilen keine Chance mehr und der Kampf ums Rechthaben fällt weg. Die Toleranz gedeiht…. Dies in den philosophischen Nachdenkgesprächen mit Kindern zu erleben, ist für mich ein wertvolles Geschenk.

 

Beim Erarbeiten meiner Stücke finde ich immer wieder gedankliche Unterstützung bei der Kinderphilosophin Eva Zoller.

 

Zuschauerstimmen

zum Stück ’Himmel im Bauch’ und philosophischem Gespräch mit erwachsenen Personen am Altersbildungstag in Winterthur.